systems.camp 2014

Wer steckt hinter dem systems.camp 2014 in Köln?

Claudia Andree

Claudia Andree

Mein Name ist Claudia Andree und ich arbeite seit 2005 im Bereich Marketing und Kommunikation und seit 2010 in diesem Bereich für die seneos GmbH, eines der beiden Partnerunternehmen des systems.camp. Sie hat zweimal studiert, Sportwissenschaften in Köln und PR und Kommunikation in Auckland. Dazwischen war Sie mehrere Jahre im Eventbereich für die Stadt Düsseldorf tätig. Mit ihrer Erfahrung unter stützt sie das Barcamp neben ihren alltäglichen Arbeiten bei der Eventorganisation, den Goodies, PR und Auftritt.

Nele Lustig

Nele Lustig

 

Nele Lustig arbeitet seit 2011 bei der blueshaper UG im Bereich Projektcontrolling sowie als Assistentin der Geschäftsleitung. Sie hat Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Messe-, Kongress-, Eventmanagement studiert und war während dieser Zeit in Düsseldorf bei einem privaten Messeveranstalter tätig. Nach dem Studium hat sie die Leitung eines Weiterbildungsunternehmens übernommen. Sie unterstützt das Barcamp in Köln bei der Eventorganisation

 

Stefanie Bertuch

Stefanie Bertuch

Ich bin Stefanie Bertuch. Seit 2009 bin ich bei der seneos GmbH im Kölner Office tätig. Als System Ingenieurin mit Schwerpunkt AUTOMOTIVE und Ausbildungsmentorin für MaTSe in Kooperation mit der FH Aachen bin ich stets am Puls der Zeit und an den aktuellen Entwicklungen interessiert. Ich unterstütze Kunden der seneos in der Projektorganisation und im Requirements Management.

 

StephanPortrait02

Stephan Dankers

Mein Name ist Stephan Dankers und ich bin Requirements Analyst bei Baker Hughes in Celle. Ich war einer der Teilnehmer des ersten von Maik Pfingsten und Thomas Görtz organisierten Systems Engineering Barcamps in Köln. Seit diesem erfolgreichen Treffen ist bei mir der Wunsch entstanden meinen Beitrag zur Weiterentwicklung der Community zu leisten. Den persönlichen ungezwungenen Wissensaustausch mit Systemingenieuren und auch Ingenieuren aus Fachdisziplinen aus den verschiedensten Branchen und Unternehmen sehe ich neben allen digitalen Möglichkeiten als das wichtigste Element der Vernetzung an. Das Barcamp ist hierfür eine ideale Plattform.

 

Maik Pfingsten

Maik Pfingsten

Mein Name ist Maik Pfingsten. Ich bin 39 Jahre alt, verheiratet, Vater von drei Kids und Systemingenieur aus Leidenschaft. Seit meinem Abschluss als Mechatronik-Ingenieur im Jahr 2000 war ich hauptsächlich in der Automobilentwicklung als Troubleshooter unterwegs. Seit 2011 gebe ich mein Wissen als Podcaster, Mentor und Speaker weiter. Mit einem Augenzwinkern nenne ich meinen Job “Systems Engineering Evangelist”. Ich bin mit Herz und Seele Ingenieur, komme aus der Praxis und liebe es pragmatisches Wissen weiterzugeben. Im Juli 2012 habe ich mit Thomas das erste systems.camp in Köln organisiert und ich bin die Stimme hinter dem ZukunftsArchitekten Podcast.

ProfilThomasGörtz

Thomas Görtz

Mein Name ist Thomas Görtz. Ich bin Leiter der Beratung beim Kölner Embedded Systemhaus seneos. Ob Automotive, Transport, Telekommunikation usw., das Thema Systems Engineering fasziniert mich nun schon seit Jahren. Umsomehr freut es mich, das die Idee des systems.camp zunehmend Fahrt aufnimmt. Maik und ich ahnten nicht wie unsere Idee der Systems Engineering Unkonferenz im Sommer 2013 ankommen würde. Jetzt wächst die Pflanze und bietet der Community einen spannenden Raum zum Austausch.

 

 

Was ist ein Barcamp?

Ein Barcamp ist eine so genannte Un-Konferenz. Im Gegensatz zu klassischen Konferenzen haben wir keine Redner und Agenda. Die Agenda des Barcamps ergibt sich durch die Teilnehmer und ihre mitgebrachten Themen an dem Tag selbst.
Mehr Details

Welche Themen werden behandelt?

Das Konzept des Barcamps gibt keine Themen vor, sondern lässt jedes Thema zu, falls es von den Teilnehmern gewünscht und genannt wird. Wir verzichten bewusst auf formale Abläufe, wie sie z.B. bei Kongressen vorherrschen, und bieten Raum für Ideen, Impulse und Denkanstöße.
Interessante Themenbereiche für das Kölner systems.camp 2014 könnten jedoch sein:

Systems Engineering im Allgemeinen, Einführung von Systems Engineering, Systems Engineering “im Kleinen”, Systems Engineering – “Tailoring”, Softskills, Rollen und Verantwortung, Agiles Systems Engineering, Architektur (functional ⇔ physical), Schnittstellen im Projekt und im System, Probleme & Lösungen bei Einführung des Systems Engineering in KMU, Systems Engineering 2020, Ideen für die weitere Vernetzung der Community sammeln usw.